Willy-Czech-Halle
Willy-Czech-Halle
TSV Beuern
TSV Beuern

TSV Beuern e.V.

1. Vorsitzende

Anja Löber-Sättler

Beuern, Im Esp 23

35418 Buseck

Telefon 06408/64994

Mail: majabu@online.de

Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Mitglied werden im TSV Beuern!
Laden Sie das Dokument herunter, füllen es aus und senden es anschließend an den Vorsitzenden.
Beitrittserklaerung.pdf
PDF-Dokument [31.2 KB]

Letztes Update: 13.08.2018

Bilder und Erinnerungen

An dieser Stelle sollen Ereignisse - vor allem in Bildern - festgehalten werden, die für den TSV, seine Mitglieder und die Öffentlichkeit von Interesse sind.

Altherren-Handball-Skulptur aufgestellt

Die „Alten Herren“ Handball – eine Institution im TSV Beuern – haben jetzt einen Gedenkstein. Die „Jungs“ sind zwischen 59 und 79 Jahre alt und spielen keinen Handball mehr. Die Gemeinschaft der Alt-Handballer wurde bereits mit Neugründung des TSV im Jahre 1945 begonnen. Man spielte schon in ganz jungen Jahren mit den bescheidenen zur Verfügung stehenden Mitteln Handball. Diese Gemeinschaft wurde im Laufe der Jahre mit einigen „jungen“ – sie sind zwischen 59 und 67 Jahre alt – erweitert und hält bis zum heutigen Tag.

Heute finden zwar immer noch jeden Monat „Spielersitzungen“ statt – die Themen sind aber nicht mehr das Training, der Spielaufbau oder die Taktik zum Siegen, sondern die Geselligkeit wird gepflegt. So finden in den „ungeraden“ Jahren Tagesfahrten und in den „geraden“ Jahren Mehrtagesfahrten statt. Der erste Samstag im Jahr ist dem traditionellen „Schlachttag“ vorbehalten. Früher wurde natürlich ein „Wutzchen“ geschlachtet, heute geht man zum Schlachtessen ins Lokal „Alte Post“ in Beuern.

Alt-Handballer Karl-Wilhelm Fuhr – Maurermeister und Bildhauer – hatte es sich zur Aufgabe gemacht, einen Gedenkstein zu gestalten. Hier ist das – seit den Olympischen Spielen 1972 bekannte – Handball-Logo in Sandstein gemeißelt, die Namen der ehemaligen Handballer sind auf Messingplatten graviert und an den Seiten befestigt. Ein würdiger Platz für die Skulptur wurde im Fojer der Willy-Czech-Halle gefunden. Dort kann sie von allen aktiven Handballern und weiteren Interessierten besichtigt werden.

So wird eine doch eher seltene – so lange währende – Gemeinschaft, für die Nachwelt in Form dieses Steines erhalten. „Chef“ Wilhelm Sommerlad dankte Karl-Wilhelm Fuhr für diese für alle doch sehr überraschende und tolle Arbeit.

Ehrungen der vergangenen Jahre

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2013-2018 by TSV Beuern e.V.